Angebot

Pilates

Yoga

Pilates für Schwangere

Pilates

"Nach 10 Stunden spürst Du den Unterschied,

nach 20 Stunden siehst Du den Unterschied und

nach 30 Stunden hast Du einen völlig neuen Körper" sagte Joseph Pilates.


Stärken Sie mit unserem Pilates-Training Ihr Powerhouse!

Ein gut gebauter Körper, braucht ein solides Fundament. Eine starke Körpermitte ermöglicht eine aufrechte und gesunde Haltung.

In unseren Pilatesstunden erwartet Sie eine intensive, aber sanfte Kräftigung der gesamten Stützmuskulatur und tiefen Rumpfmuskulatur.

Wohltuend wird die Bauch- und Rückenmuskulatur gedehnt, entspannt und gekräftigt.

Beugen Sie Rückenschmerzen vor, fördern Ihre Beweglichkeit und formen ganz nebenbei Ihre Figur.

Zur verstärkung der Trainingsintensität arbeiten wir mit verschiedenen, speziell auf die Pilates-Methode ausgerichteten Sportgeräten,

z.B. Pilates Circle, Pilates Toning Balls und den Pilates Foam Roller.

Kursangebot

zurück

Yoga

Bringt Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht!

Die Kombination von Körperhaltung, Konzentration und Atemführung schenkt wohltuende innere Ruhe und Gelassenheit!

Namaste!

Kursangebot

zurück

Pilates für Schwangere

Was passiert mit dem weiblichen Körper in der Schwangerschaft?

In der Schwangerschaft muss der Körper Höchstleistungen vollbringen. Gönnen Sie sich also von Anfang an ganz bewusst Entspannung und Ruhe und wirken Sie so möglichen Schwangerschaftsbeschwerden entgegen.

Pilates kann die körperlichen und psychischen Auswirkungen der Schwangerschaft positiv beeinflussen.

In der Schwangerschaft werden die Bauchmuskeln durch das heranwachsende Baby gedehnt, dadurch kann das Gewebe erschlaffen, Rücken- oder Beckenschmerzen können auftreten. Die Beckenbodenmuskulatur ist permanent einer enormen Belastung ausgesetzt und neigt sich durchden Druck des Babys immer mehr ins untere Becken.

Was bewirkt Pilates in der Schwangerschaft?

Pilates trainiert exakt die Bauch-, Beckenboden- und Rückenmuskulatur, die in der Schwangerschaft durch den wachsenden Bauch stark belastet werden.

Desweiteren wir die Wirbelsäule entlastet, womit das zusätzliche Gewicht in der Schwangerschaft einfacher getragen werden kann.

Regelmäßiges Training verbessert die Stabilität der Gelenke, die gerade bei werdenden Müttern durch die Umstellung der Hormone vermindert sein kann.

So erreichen wir eine verbesserte Wahrnehmung für den eigenen weiblichen schwangeren Körper. Selbst der Geburtsvorgang kann sich durch das Pilatestraining der Bauch- und Beckenbodenmuskulatur wesentlich einfacher gestalten. Die insgesamt bessere Durchblutung des Körpers kommt Mutter und Neugeborenem zugute.

Worin besteht der Unterschied zum „normalen“ Pilatestraining?

Der wesentliche Unterschied zum „normalen“ Pilates besteht darin, dass der gerade Bauchmuskel sowie der innere und äußere Bauchmuskel nicht gleichzeitig mit der Muskulatur im Beckenboden angespannt werden sollte.

Der gerade Bauchmuskel, der den gesamten Unterleib zusammenpresst und die Bauchdecke verkürzt, sollte beim Pilates in der Schwangerschaft nicht aktiviert werden.

Kurse in Planung. Termine bitte Anfragen

zurück